Beratungsmöglichkeiten und Vergütung

Als Therapeut haben Sie folgende Beratungsmöglichkeiten:

Erstberatung

Sie schildern uns Ihr Problem. Wir vereinbaren den Beratungsumfang und eine pauschale Vergütung.

Eine solche Erstberatung kommt in der Regel bei einfachen Problemstellungen, die direkt (im persönlichen Gespräch, am Telefon oder per Mail) beantwortet werden können, in Frage. Also in der Regel dann nicht, wenn umfangreiche Materialien (z. B. Verträge, Schriftwechsel etc.) zu prüfen sind.

Einzelfallberatung

Als Therapeut haben Sie ein konkretes (umfassenderes) Problem, das nicht mit einer Erstberatung gelöst werden kann.

Wir besprechen den Beratungsumfang und die Vergütung (in der Regel Pauschalhonorar oder Zeithonorar). Sie überlassen uns die erforderlichen Unterlagen, wir gehen an die Arbeit…

Rechts-Check

Sie möchten Ihre Praxis juristisch „durchchecken“ lassen.

Wir besprechen Ihr Anliegen, wir vereinbaren den Umfang unserer Tätigkeit (den Detailgrad der Prüfungen) und eine pauschale Vergütung. Besprechungen mit Dritten, erforderliche Vertragsänderungen werden in der Regel gesondert vergütet.

Sie überlassen uns die entsprechenden Unterlagen, wir gehen an die Arbeit…

Sie erhalten konkrete Aussagen, in welchen Punkten es nichts zu tun gibt, da keine Problem zu erwarten sind, und welche Probleme in Angriff genommen werden müssen.

Dauerberatung

Sie haben eine größere Praxis? Sie wollen sich zum Beispiel durch eine Kooperation verändern und benötigen eine mittel- oder langfristige Beratung?

  • Wir besprechen den Beratungsumfang und legen gemeinsam eine (in der Regel monatliche) Pauschale für die fortlaufende Beratung fest.
  • Wir klären genau, welche Tätigkeiten nicht vom Beratungsvertrag gedeckt sind (zum Beispiel gerichtliche Vertretungen, Bußgeld- oder Strafverfahren).
  • Auf Wunsch stellen wir für Sie zum Jahresende die Änderungen zusammen, die Sie im darauffolgenden Jahr berücksichtigen müssen.
  • Gerne schicken wir Ihnen, wenn es wichtige Neuerungen gibt, unseren Newsletter zu.

Unsere Vergütung

Gemeinsam mit Ihnen ermitteln wir anhand des konkreten Falls die in Betracht kommende Vergütung:

  • Für Beratungen und Vertretungen außerhalb von Gerichtsverfahren schließen wir grundsätzlich eine Vergütungsvereinbarung. In der Regel erfolgt die Abrechnung nach Zeitaufwand.
  • Qualitativ hochwertige Arbeit hat Ihren Preis. Wir verstehen uns nicht als Billiganbieter. Wir locken nicht mit einer billigen Erstberatung, sondern legen von Anfang an die voraussichtlichen Gesamtkosten offen.
  • Für gerichtliche Vertretungen ergibt sich unsere Vergütung entweder aus den Vorschriften des Rechtsanwaltsvergütungsgesetzes (RVG) oder wir schließen eine Vergütungsvereinbarung.

Soweit wie möglich verlagern wir für Sie die Kosten auf Ihren Rechtsschutzversicherer, die Gegenseite oder die Staatskasse.